So fesch ist Volleyball in Straubing

Am Samstagvormittag präsentierte sich das neue Team des Volleyball Bundesligisten NawaRo Straubing seinen Fans. Erstmals waren dabei auch die Spielerinnen des Volleyball-Leistungsstützpunkts mit dabei und so bekamen die Straubinger einen Eindruck von der gesamten Volleyballfamilie des FTSV Straubing.

Dabei menschelte es ganz gewaltig. Denn es war nicht nur eine Teamvorstellung, sondern vielmehr eine Liebeserklärung der NawaRo-Spielerinnen an die Stadt Straubing und ihre Bewohner. Besonders rührte dabei das Interview von Carina Aulenbrock die Fans. Die Diagonalspielerin hatte kurz vor der Präsentation ihren Vertrag verlängert und dafür handfeste Gründe. „So viele liebe Menschen, wie hier habe ich noch nie getroffen. Meine Lehrer haben mir in der vergangenen Saison auch in schwierigen Zeiten geholfen, dafür möchte ich hier noch einmal besonders bedanken.“

Aulenbrock strebt genau wie das Straubinger Eigengewächs Mira Heimrich in der kommenden Saison eine Führungsrolle im Team an. Besonderes Highlight der Vorstellung waren auch die Auftritte von Außenangreiferin Danica Markovic, die überraschenderweise alle Fragen auf Deutsch beantwortete. Rachel Olinyk ihrerseits war es anzusehen, dass sie sehr glücklich ist wieder in ihrer zweiten Heimat Straubing angekommen zu sein.

Ebenfalls einen großen Auftritt hatten die Nachwuchsspielerinnen des Leistungsstützpunkt Volleyball beim FTSV Straubing. Zu jeder NawaRo-Spielerin gesellte sich ein Nachwuchsteam des FTSV. Diese zeigten bei zwei kurzen Übungen ihr Können. U13-Spielerin Eva Kaiser war ein ebenbürtiger Gegner von Neuzugang Franziska Liebschner beim Balljonglieren und Victoria Krause und Josephine Kampf präsentierten den Fans unter Anleitung von Carina Aulenbrock das obere Zuspiel.

Für das fesche Outfit der NawaRo-Damen zeichneten Heidi Ingerl und ihr Team von Trachten Lisa verantwortlich, die die Dirndl zur Verfügung stellten und die Frisurengalerie Aigner, welche den Volleyballerinnen fesche Frisuren flochten.

Das erste Heimspiel in der 2. Volleyball Bundesliga steht für NawaRo am 1. Oktober an. Um 19.30 Uhr gastieren dann die Roten Raben Vilsbiburg II zum Niederbayern Derby in der turmair Volleyballarena. Bereits am 24. September präsentiert sich NawaRo den heimischen Fans bei der 2. Pokalrunde in der turmair Volleyballarena. Dann wird die gesamte Straubinger Volleyballfamilie wieder für ein tolles Ambiente in der turmair Volleyballarena sorgen.