Luchse getötet: Verdächtiger ermittelt

Im Fall der im Landkreis Cham getöteten Luchse haben Polizei und Staatsanwaltschaft Regensburg einen Verdächtigen ermittelt. Unter anderem seien bei dem Mann aus dem Landkreis Cham Schusswaffen sichergestellt worden. Ob der Verdächtige selbst Jäger ist, ist derzeit noch unklar. Im Mai 2015 waren im Bayerischen Wald vier abgetrennte Luchspfoten aufgetaucht. Auf eines der geschützten Tiere war vor seinem Tod geschossen worden. Umweltministerin Ulrike Scharf hatte damals für die Ergreifung der Täter eine Belohnung von 10.000 Euro ausgelobt.