Kallmünz: Jugendliche fordern Geld – Frau geht nicht darauf ein

Die Polizei sucht nach Hinweisen: Offenbar haben zwei Jugendliche in Kallmünz versucht, eine Frau zu erpressen. Die beiden forderten von der Frau Geld, einer der Beiden packte sie dazu auch am Jackenärmel. Erfolg hatten die Jugendlichen nicht, da sich die Frau resolut zeigte.

Der Polizeibericht:

Am Dienstag, den 05.12.2017 in den Nachmittagsstunden wurde eine Frau in der Gessendorferstraße von zwei Jugendlichen angehalten und von einem der Jungen aufgefordert Geld herauszugeben. Das ausgewählte Opfer zeigte sich jedoch resolut, so dass die Beiden Jungen ohne Beute zurück blieben. Die Kriminalpolizei sucht nun nach Zeugen um die beiden bislang Unbekannten zu identifizieren.

Zwischen 14 und 15 Uhr war die 54 jährige Frau aus Kallmünz auf der Gessendorfer Straße zu Fuß unterwegs als ihr zwei Jugendliche gegenübertraten. Einer der Beiden packte die Frau an ihrem Jackenärmel und hielt sie fest. Er forderte dabei Geld herauszugeben.

Die Frau reagierte jedoch resolut und konnte sich schließlich losreißen. Danach liefen die beiden jungen Männer vom Tatort zwischen Naabbrücke und Gessendorfer Straße in Richtung Naab weg.

Die Geschädigte beschreibt einen der beiden als etwa 175 cm groß mit bayerischem Dialekt, der zweite Jugendliche soll etwas kleiner gewesen sein. Beide waren dunkel gekleidet, von blasser Hautfarbe und geschätzte 14 bis 16 Jahre alt.

Die Kriminalpolizei Regensburg hat die Ermittlungen wegen des Verdachts einer versuchten räuberischen Erpressung übernommen und bittet um Hinweise zu Tat und Täter. Sachdienliche Hinweise werden unter der Rufnummer 0941/506-2888 entgegen genommen.

PM/MF