Zwei mittelschwer verletzte Personen bei Unfall in Hohengebraching

Am Samstag, 21.04.2018, um 15.50 Uhr, ereignete sich in Hohengebraching an der Einmündung Schlossstraße / An der Schlossbreite ein Zusammenstoß zwischen zwei Pkw bei dem zwei Personen mittelschwere Verletzungen erlitten. Die 31-jährige Fahrerin eines Pkw, Toyota, befuhr die Schlossstraße in Richtung Neudorf. An der o.g. Einmündung missachtete die Fahrerin des Toyota die Vorfahrt eines von rechts kommenden Kleintransporters, Mercedes. Die 31-jährige versuchte dem in den Einmündungsbereich einfahrenden Kleintransporter noch nach links auszuweichen. Der Mercedes erfasste den Toyota jedoch mit der linken Frontseite an der rechten Fahrzeugseite. Am Unfallort („Zone 30“) gilt die Vorfahrtsregelung „Rechts vor links“. Der 27-jährige Fahrer des Mercedes und die 31-jährige Fahrerin des Toyota wurden mit mittelschweren Verletzungen jeweils mit einem Rettungswagen in ein Regensburger Krankenhaus verbracht. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 13000.- Euro. Die Schlossstraße musste für die Dauer von 1 ½ Stunden gesperrt werden.  Der Verkehr wurde umgeleitet. Nach Fahrbahnreinigung durch Kräfte der Feuerwehr und Abschleppung der Fahrzeuge wurde die Sperrung aufgehoben.

 

PM/LH