© Alexander Auer

Wolfsegg: Schwerer Unfall im Schwaighauser Forst

Die Polizeiinspektion Regenstauf berichtet von einem schweren Unfall im Landkreis Regensburg, bei dem zwei Personen lebensgefährlich und eine dritte Person schwer verletzt wurden. Nachdem im Schwaighauser Forst am Dienstag (21. August) gegen 21:45 Uhr zwei Fahrzeuge zusammengestoßen waren, musste die Feuerwehr die beiden eingeklemmten Fahrer befreien. 

Der Polizeibericht:

Am Dienstag, den 21.08.18, gegen 21.45 Uhr, kam es im Bereich der Kreisstraße R15, an der Einmündung/Zufahrt nach Wolfsegg, im Schwaighauser Forst, zu einem schweren Verkehrsunfall zwischen zwei Pkw.

An o.g. Örtlichkeit stießen ein 3er BMW, besetzt mit einem 38-jährigen Fahrer und eine Mercedes C-Klasse(Kombi), besetzt mit einem 42-jährigen Fahrer und seiner 35-jährigen Beifahrerin, aus bislang ungeklärter Ursache zusammen. Der Aufprall der beiden Fahrzeuge war so stark, dass diese vollkommen demoliert im angrenzenden Wald landeten. Die beiden Fahrer wurden in ihren Fahrzeugen eingeklemmt und mussten mit der Rettungsschere durch die eingesetzten Feuerwehren befreit werden. Zur Klärung des Unfallherganges wurde ein Gutachter eingeschaltet. Die Kreisstraße R15 war bis um 04.30 Uhr für den Verkehr komplett gesperrt.

Die eingesetzten Feuerwehren aus Pettendorf, Hainsacker, Wolfsegg,, Steinsberg, Regenstauf, Oppersdorf, Heizenhofen und Bubach a. Forst, unterstützten die Unfallaufnahme durch Verkehrsmaßnahmen, dem Retten der verunglückten Personen sowie der Bergung der verunfallten Fahrzeuge.

Die beiden Pkw-Fahrer erlitten lebensgefährliche Verletzungen. Die Beifahrerin erlitt schwere Verletzungen. Alle drei Personen wurden in Regensburger Krankenhäuser eingeliefert. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden in Höhe von insgesamt 60.000 EUR. Evtl. Zeugen des Unfalls sollen sich mit der Polizeiinspektion Regenstauf unter der Tel. 09402/9311-0 in Verbindung setzen.

PM/MF