Wohnungsbrand in Obertraubling

Bei einem Wohnungsbrand in Obertraubling sind am Freitag Abend drei Menschen verletzt worden, einer davon schwer. Ein 57 Jahre alter Mann musste mit

einer starken Rauchvergiftung ins Krankenhaus.

Am Freitagabend gegen 18.40 Uhr wurden die Feuerwehren Neutraubling, Obertraubling und Niedertraubling zu einem Wohnungsbrand in der Landshuter Straße beordert. Nach derzeitigem Ermittlungsstand brach aus bislang ungeklärter Ursache in einer Dachgeschoßwohnung eines Mehrfamilienhauses im Bereich der Küche ein Feuer aus. Der 57-jährige Mieter befand sich zu dieser Zeit in der Wohnung und schlief. Der Vermieter, der ebenfalls das Haus bewohnt, bemerkte zur angegebenen Zeit, dass Flammen aus dem Fenster der Wohnung des Mieters schlugen und alarmierte die Feuerwehr. Er konnte glücklicherweise den 57-jährigen wecken und aus der Wohnung verbringen. Der 57-jährige Mieter musste mit einer schweren Rauchgasvergiftung in ein Regensburger Krankenhaus gebracht werden – Lebensgefahr besteht jedoch nicht. Der 41-jährige Vermieter erlitt ebenso, wie eine weitere 74-jährige Hausbewohnerin eine leichte Rauchgasvergiftung. Beide wurden vorsorglich ebenfalls in ein Krankenhaus verbracht. Der Brand konnte relativ schnell durch die eingesetzten Feuerwehren gelöscht werden, so dass ein größeres Ausmaß des Brandes verhindert werden konnte. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 20000.- Euro. Die Ermittlungen wurden von der Polizeiinspektion Neutraubling übernommen.

ML 11.10.2014