© FFW Cham

Wohnhausbrand in Michelsdorf

Am Montagmorgen ging ein Wohnhaus in Cham Michelsdorf in Flammen auf. Eine zufällig vorbeifahrende Rettungswagenbesatzung bemerkten Feuer und Rauch. Die Sanitäter verständigten die Feuerwehr und klärten sofort ab, ob sich noch jemand im Anwesen aufhält. Es hielt sich niemand im Gebäude auf. Anscheinend von der Terrasse griff das Feuer auf das angrenzende Wohnzimmer und dann auf das ganze Haus über. Der zuerst gemeldete Zimmerbrand verursachte einen Schaden von 200.000 Euro.

Die verständigte Besitzerin erlitt einen Schock. Die Kriminalpolizei Regensburg hat die Ermittlungen zur Brandursache begonnen. An der Einsatzstelle war ein Großaufgebot an Feuerwehren aus Cham und Umgebung im Einsatz um ein weiteres Umgreifen des Feuers zu verhindern.

 

pm