Wird Busfahren teurer?

In den großen Städten Deutschlands ersetzen sie Autos und Roller. Auch in Regensburg werden die öffentlichen Verkehrsmittel zu Hauf genutzt. Jetzt aber droht den Fahrgästen eine Preiserhöhung.

Noch diese Woche werden die Regensburger Verkehrsbetriebe einen Antrag zur Tarifgenehmigung einreichen. Mitte November soll sich dann entscheiden, ob die Fahrkartenpreise im öffentlichen Nahverkehr erhöht werden können. Stand jetzt sei aber noch nichts spruchreif. Grund für die möglichen Preiserhöhungen beim RVV sind vor allem die Kosten im Personalbereich.

 

LS