Wetter: Weitere Gewitter in Bayern angesagt

Wegen eines Unwetters ist es am Sonntagabend im Schwaben zu mehreren Einsätzen von Rettungskräften gekommen. Nach Polizeiangaben vom Montag rückten die Polizisten im Bereich Neu-Ulm und Günzburg von 17 Uhr bis Mitternacht insgesamt 16 Mal aus. Größere Einsätze waren aber nicht dabei: Ein Sprecher berichtete von umgeknickten Bäumen.

Auf Twitter hat der Deutsche Wetterdienst in den vergangenen Tagen immer wieder vor Gewitter gewarnt.

 

In Unterfranken kamen stellenweise 26 Liter pro Stunde herunter, hieß es beim Deutschen Wetterdienst (DWD). Im Verlauf des Tages sollte es in Bayern erneut zu Gewittern kommen. Dann seien schwerpunktmäßig Nordbayern und der Alpenraum betroffen. Dort sollte es vor allem zu Sturmböen mit einer Geschwindigkeit von vereinzelt 80 bis 100 Kliometern pro Stunde kommen. In der Nacht zum Dienstag sollte dann auch im Süden Bayerns kräftig regnen.

dpa/MF