Wetter: Frühling hält sich weiter versteckt

Kommt jetzt endlich ein Hauch von Frühling? Nach dem Trend des US-Wetterdienstes NOAA aus Januar 2016 sollte das Frühjahr ehr durchwachsen und recht kühl ausfallen. Zumindest der März hätte dabei allerdings noch mit einem Temperarturüberschuss aufwarten sollen. Davon war allerdings in den ersten Märztagen rein gar nichts zu spüren.

Ganz im Gegenteil: Auch am heutigen Montagmorgen hat der Winter viele Regionen fest im Griff. So gibt es besonders in Nordrhein-Westfalen kräftige Schneeschauer bis ganz runter. Pünktlich zum Berufsverkehr sind die Straßen vor allen Dingen in den höheren Lagen verbreitet schneedeckt.

„Bisher weißt der März ein Minus auf. Der Monat ist bisher deutschlandweit 1,1 Grad kälter als im langjährigen Durchschnitt. Nach Wochenmitte wird es allerdings wärmer. Die Höchstwerte erreichen dann lokal über 10 Grad, stellenweise sind sogar bis zu 15 oder 16 Grad möglich. Allerdings bleibt uns das Nachtfrost erstmal weiterhin treu. Wir müssen also am frühen Morgen weiterhin mit glatten Straßen rechnen“ erklärt Diplom-Meteorologe Dominik Jung vom Wetterportal wetter.net in Wiesbaden.

 

So geht es in den nächsten Tagen weiter:

  • Dienstag: 4 bis 9 Grad, Sonne und Wolken im Wechsel, kurze Schauer möglich
  • Mittwoch: 5 bis 10 Grad, erst freundlich, später aus Westen Wolken und etwas Regen
  • Donnerstag: 7 bis 13 Grad, Sonne und Wolken im Wechsel, stellenweise etwas Regen
  • Freitag: 8 bis 14 Grad, ein erster Frühlingshauch geht durchs Land, es ist überwiegend trocken
  • Samstag: 8 bis 14 Grad, Sonne und Wolken teilen sich den Himmel, es bleibt trocken
  • Sonntag: 9 bis 15 Grad, Mix aus Sonne und Wolken, insgesamt trocken
  • Montag: 7 bis 15 Grad, aus Westen wieder Wolken mit etwas Regen
  • Dienstag: 8 bis 16 Grad, viele Wolken, aber immerhin recht warm, es bleibt trocken

 

Nacht sinken die Werte meist auf plus 3 bis minus 2 Grad. In vielen Regionen kann es zumindest Bodenfrost geben. Daher sollte man morgens unbedingt vorsichtig fahren. Die Straßen können glatt sein. Zudem gibt es keinen Grund bereits von Winter- auf Sommerreifen zu wechseln.

 

Pressemitteilung wetter.net/MF