Westbad: Schönheitskur in vollem Gange

Die Sanierungsarbeiten beim Regensburger Westbad sind in vollem Gange. Seit fünf Wochen wird das Bad, das vor 25 Jahren seine Pforten öffnete, generalsaniert. Die Außenfassade bekommt ein neues Fundament. Das Dach wird neu gedeckt und gedämmt. Die Fließen im Innenbereich werden ausgetauscht und die Gastronomie wird völlig neu gestaltet. Die Beckenlandschaft bleibt aber wie gewohnt erhalten. „Auf dem ganzen Westbad-Areal arbeiten Fachfirmen parallel. Daher haben wir bereits einiges geschafft“, erklärt Bernd-Reinhard Hetzenecker, Hauptgeschäftsführer der Regensburger Badebetriebe. Das Fassaden- und Dachgerüst steht zum Beispiel schon. Das alte Fensterglas wurde entfernt. In den nächsten Monaten soll die Lüftung und der Fliesenbelag erneuert werden. Bis Ende des Jahres sollen die Sanierungsarbeiten abgeschlossen sein, so Hetzenecker. Während der Schließung des Westbads braucht niemand auf das Schwimmen verzichten: Das städtische Hallenbad und das Wöhrdbad sind während den Sanierungsarbeiten beim Westbad länger geöffnet.

JE