Weihnachtspost: Spätestens am 22.12 einwerfen!

Die Vorweihnachtszeit ist immer eine besondere Herausforderung für alle Postler, schließlich ist sie die stärkste Phase im ganzen Jahr. Bis zu doppelt so viele Pakete, Päckchen, Briefe und Postkarten werden dann verschickt und sollen natürlich genauso schnell und zuverlässig bei ihren Empfängern ankommen wie unterm Jahr. An Spitzentagen rechnet die Deutsche Post in diesem Jahr mit bis zu 120 Millionen Briefen und 8 Millionen Päckchen und Paketen bundesweit.

Um diese Sendungsmengen bewältigen zu können, stellt das Unternehmen 10.000 zusätzliche Arbeitskräfte ein. Gute Vorbereitung und rechtzeitige Einlieferung sind das A und O, damit am Heiligabend auch wirklich jedes Geschenk und jede Weihnachtskarte unterm Christbaum liegt:

Pressemitteilung Deutsche Post/MF