Wechsel an der Spitze der Stadtamhofer CSU

Der CSU Ortsverband Stadtamhof/Oberer Wöhrd hat eine neue Vorstandschaft gewählt. Nach zehn Jahren an der Spitze gab Stadträtin Astrid Freudenstein den Vorsitz ab. Ihre Nachfolge als Ortsvorsitzender tritt Konrad Brenninger an.

 

Astrid Freudenstein bedankte sich bei der Versammlung im Spitalgarten bei allen, die sich mit ihr für die Stadtamhofer CSU engagiert haben und bei den Bürgern für das Vertrauen, das sie in vielen Briefen, Gesprächen und Emails immer wieder zum Ausdruck brachten. Die 43-jährige Stadträtin und Bundestagsabgeordnete bezeichnete ihren kleinen Ortsverband als „politische Heimat, gerade auch in schwierigen Zeiten“. Aus Stadtamhof habe sie immer uneingeschränkte Rückendeckung erhalten. Sie wolle sich aber jetzt zeitlich etwas Luft verschaffen und trenne sich deshalb von dem Ortsvorsitz.

Zum neuen Vorsitzenden wählten die Mitglieder den 43-jährigen promovierten Rechtsanwalt Konrad Brenninger. "Mich freut es, CSU-Ortsvorsitzender eines so schönen Regensburger Stadtteils zu sein", so Brenninger. Stadtamhof ist charmant und mit offenem Flair. Ein selbstbewusster Stadtteil, der Tradition und Moderne des heutigen Regensburgs sehr gut charakterisiert. Genauso will er den Ortsverband mit seiner neuen Vorstandsmannschaft führen.

Zu stellvertretenden Ortsvorsitzenden wählten die Mitglieder Thomas Janker und Dr. Max Hopfner. Als Schriftführer wird Olaf Paulus aktiv sein, Schatzmeister bleibt Klaus Heidenreich. Zu Beisitzern wurden Susanne Heidenreich, Stefan Baumer, Karl-Heinz Prischenk und Jordan Szaby gewählt.

 

 

PM/MB