Weber tritt als Jahn-Vereinschef ab

Beim SSV Jahn Regensburg zeichnet sich ein Wechsel bzw. ein Umbau in der Führungsebene ab. Ulrich Weber wird über den 30. Juni hinaus nicht mehr Vorstandsvorsitzender des Vereins sein.

Weber will nach drei Jahren nicht noch einmal zur Wahl antreten. Er begründet das mit der zeitlichen Belastung, die das Amt mit sich bringe. Sein Amt als Aufsichtsratsvorsitzender der für den Profibereich zuständigen Kapitalgesellschaft wird er aber behalten.

Als möglicher Nachfolger beim Verein wird Hans Rothammer gehandelt. Der 61-jährige Steuerberater war schon einmal Vorsitzender des Aufsichtsrats beim Jahn. Und zwar von 2009 bis 2010. Zu den Gerüchten, dass er Ulrich Weber beerben werde, wollte sich Hans Rothammer heute nicht äußern.

Am Sonntag-Abend könnte bei einem Treffen bereits eine Entscheidung über die Nachfolge von Ulrich Weber fallen.

 

MaW