Warnung für Straubing: Pegel soll auf 8 Meter steigen

Das Landratsamt Straubing-Bogen warnt: Die Hochwasserlage an der Donau habe sich massiv verschärft. Laut aktueller Prognose des Wasserwirtschaftsamtes ist mit einem Pegelstand von 8,00 Metern am Pegel Straubing für die Nacht von Dienstag auf Mittwoch zu rechnen.

 

Für die Ortschaften Reibersdorf, Hermannsdorf, Ainbrach, Entau, Pfelling, Waltendorf, Loham, Breitenhausen, Mariaposching, Fahrndorf, Hundldorf und Sommerdorf kann bei Eintreten der Prognose mit einem Überströmen der Deiche gerechnet werden. In diesen Bereichen setzen die Einsatzkräfte derzeit alles daran, die Lage stabil zu halten. Die Bevölkerung dieser Ortschaften wird aufgefordert, Sachwerte und Fahrzeuge in Sicherheit zu bringen und sonstige Vorkehrungen gegen ein mögliches Hochwasser zu treffen. Eine Evakuierung dieser Gebiete kann derzeit nicht mehr ausgeschlossen werden.

 

Die Bevölkerung wird gebeten, auf Lautsprecherdurchsagen und Radiomeldungen zu achten und den Anweisungen der Einsatzkräfte zu folgen. Es wird dringend gebeten, sich von den Deichanlagen fern zu halten. Unnötige Fahrten in diese Gebiete sind zu unterlassen.

 

pm