© Symbolbild / Quelle: Pixabay

Waldmünchen: Tödlicher Verkehrsunfall

Die Polizei in Waldmünchen berichtet von einem schweren Unfall, bei dem am Dienstag (15. August) eine Frau ums Leben gekommen ist. Gegen 17:30 Uhr hatte eine 78 Jahre alte Autofahrerin offenbar beim Abbiegen ein weiteres Fahrzeug übersehen. Es kam zum Unfall, bei dem die Verursacherin schwer verletzt wurde. Sie konnte aus dem Wrack befreit und in ein Krankenhaus gebracht werden, erlag dort aber ihren schweren Verletzungen. Die Fahrerin des zweiten Autos, sowie die Beifahrerin des ersten Wagens erlitten jeweils leichte Verletzungen.
Der Polizeibericht aus dem Landkreis Cham:

Zur Unfallzeit befuhr eine 78jährige deutsche Staatsangehörige mit ihrem Pkw die Kreisstraße aus Richtung Albernhof kommend und wollte an der Unfallstelle nach links in die übergeordnete Staatsstraße in Richtung Schönthal einbiegen. Beim Abbiegevorgang übersah die Fahrerin eine aus Schönthal kommende 73jährige deutsche Pkw-Fahrerin, die die Staatsstraße in Richtung Waldmünchen befuhr.

Im Einmündungsbereich kam es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Bei dem Zusammenstoß wurde die Unfallverursacherin eingeklemmt und musste von der FFW befreit werden. Die Fahrerin wurde schwerst verletzt mit dem Rettungshubschrauber in ein Regensburger Krankenhaus geflogen und erlag dort ihren schweren Verletzungen.

Die 76jährige Beifahrerin dieses Pkw wurde schwer und die Fahrerin des zweiten Pkw leicht verletzt. Beide wurden mit Rettungswagen in ein Krankenhaus eingeliefert. Während der Unfallaufnahme wurde die Staatsstraße 2400 von der Feuerwehr gesperrt.

Vollständigkeitshalber sei erwähnt, dass an beiden Fahrzeugen Totalschaden entstand.

PM/MF