Von Straubing nach Passau: Zusätzliche Radl-Züge im Sommer

Den ganzen Sommer über gibt es jedes Wochenende zusätzliche Radl-Züge ohne Umsteigen von Straubing nach Passau.

Die genauen Fahrzeiten aller Züge, die im Übrigen zwischen Ingolstadt, Regensburg, Straubing und Passau mindestens im Stundentakt verkehren, sind in streckenbezogenen Fahrplanauszügen enthalten. Für die Radlerzüge gibt es dazu ein spezielles Faltblatt „Mit Rad und Bahn durch Bayern“ kostenlos bei der Bahn und unter www.bahnland-bayern.de. Auch die aktuelle Fahrplanauskunft der Bahn im Internet enthält alle Bahnverbindungen unter www.bahn.de oder www.agilis.de.

In den Radlzügen gilt das Servus-Ticket.  Kinder fahren bis fünf Jahre grund­sätzlich kostenlos, außerdem können bis zu drei Kinder im Alter zwischen sechs bis einschließlich 14 Jahren ebenfalls kostenfrei mitfahren. Sie werden bei der Berechnung der Anzahl der Personen auf dem Ticket nicht mitge­zählt.

Pressemitteilung / NS