Vollsperrung der Ortsdurchfahrt Oppersdorf am 4.11. und 5.11.

Aufgrund des Einbaus der Asphaltdeckschicht in der Ortsdurchfahrt Oppersdorf muss dort die Kreisstraße R15 von Samstag, 04. November, ab 6.30 Uhr, bis einschließlich Sonntag, 05. November 2017, bis circa 8.00 Uhr, für den kompletten Verkehr – also auch für die Anwohner – gesperrt werden.

Die Zufahrt zur Dorfstraße, gegenüber der Hausnummer 50 a in der Wolfsegger Straße, ist schon ab Freitag, 03. November, ab 7.00 Uhr, gesperrt. In diesem Zeitraum können die anliegenden Grundstücke nicht angefahren werden.

Sollte witterungsbedingt der Einbau der Asphaltdeckschicht am 04. November nicht möglich sein, werden wird dies auf den darauffolgenden Samstag, 11. November, verschoben – mit analoger Sperrungsdauer von Samstag bis Sonntag.

Wie bisher gelten folgende Umleitungsstrecken:
Über die Kreisstraßen R26 Hainsacker-Lorenzen, R18 Lorenzen-Lappersdorf und R15 Kareth und umgekehrt. Die Umfahrungen sind entsprechend ausgeschildert.

Gesamtbaumaßnahme voraussichtlich im November abgeschlossen
Nach den Asphaltierungsarbeiten stehen bei dieser Straßenbaumaßnahme dann noch folgende Arbeiten an:

  • Erneuerung der Stützmauer
  • Pflasterarbeiten (Querungshilfe, Austausch beschädigter Gehwegplatten)
  • barrierefreier Ausbau der Bushaltebuchten sowie
  • Entfernen und Neuverfugen der beschädigten Fugenverfüllung an den Granitpflasterungen.

Die gesamte Baumaßnahme wird nach heutigem Stand noch im November abgeschlossen werden können.

Große Belastung für die Anwohner
Trotz umfangreicher Öffentlichkeitsinformation hinsichtlich der eingerichteten Umleitungsstrecken ist an dieser Baustelle ein hoher Anteil an Durchfahrtsverkehr festzustellen. Dies erschwert nicht nur die Bauarbeiten selbst, sondern führt insbesondere für die Anwohner zu großen Belastungen. In Absprache mit dem Markt Lappersdorf und der Polizeiinspektion Regenstauf werden daher zusätzlich zu den aufgestellten Umleitungsbeschilderungen vor Ort Befragungen durchgeführt, um die „auswärtigen“ Autofahrer nachdrücklich zu bitten, die ausgeschilderten Umleitungen zu benutzen. Zusätzlich wird der Landkreis unverändert auf einen zügigen Abschluss der Gesamtmaßnahme drängen, damit sich die Verkehrsverhältnisse an dieser Ortsdurchfahrt sowohl für den Individualverkehr als auch für den Öffentlichen Personennahverkehr wieder normalisieren.

 

pm/MB