© Symbolbild / Quelle: pixabay.com

Vollbrand einer Scheune in Furth im Wald

+++ Update: Wie die Polizei heute (12.10.18) bekannt gegeben hat, ist die Brandursache auf einen technischen Defekt zurückzuführen. +++

Heute Vormittag (11.10.) hat eine Scheune mit Photovoltaik-Anlage gebrannt. Personen wurden nicht verletzt. Der Schaden bleäuft sich entsprechend eienr ersten Schätzung bei über 150.000 Euro.

Als die Beamten der örtlich zuständigen Polizeiinspektion Furth im Wald gegen 09:30 Uhr zu dem Betroffenen Anwesen im Ortsteil Habgerseigen gekommen sind, stand die 30 Meter lange und 10 Meter breite Scheune bereits im Vollbrand.
Den örtlichen Feuerwehren gelang es, ein Übergreifen der Flammen auf das unmittelbar nebenstehende Wohnhaus zu verhindern.

Die Ermittlungen zur bislang unklaren Brandursache wurden noch in den Vormittagsstunden von der Kriminalpolizeiinspektion Regensburg übernommen.