Viertelfinal-Playoffs: Köln deklassiert Straubing

Zum Start in die Viertelfinal-Playoffs der Deutschen Eishockey Liga (DEL) haben die Kölner Haie ihren Anspruch auf den Meistertitel untermauert. Die Rheinländer ließen den Straubing Tigers am Mittwoch mit 6:1 keine Chance – NHL-Rückkehrer Marco Sturm erzielte sein erstes Saisontor. Auch die Krefeld Pinguine nutzten ihr Heimrecht und besiegten den ERC Ingolstadt mit 3:1. Der nächste Spieltag in der Best-of-Seven-Serie findet am Freitag statt.

In Köln konnten sich die Straubinger über ihre Führung durch Matthew Hussey nicht lange freuen. Eine Minute später erzielte John Tripp das 1:1 und Marcel Ohmann das 2:1 gleich hinterher (7./8.). Im zweiten Drittel erhöhte erneut Tripp auf 3:1, ehe Sturm das 4:1 gelang. Chris Minard und Philip Gogulla machten das halbe Dutzend voll, so dass die Haie ihrer Favoritenrolle vollauf gerecht wurden.

dpa 21.03.2013