Vergewaltigungsopfer aus Krankenhaus entlassen

Nach einwöchigem stationären Aufenthalt in einem Regensburger Krankenhaus ist eine 22-jährige junge Auszubildende entlassen worden. Sie war das Opfer einer überfallartigen Vergewaltigung in den Nachtstunden vom 26. auf den 27. Juli im Regensburger Stadtnorden geworden.

Etwa 75 Hinweise sind aufgrund der Öffentlichkeitsfahndung nach den drei flüchtigen Tätern und deren Fahrzeug, bei dem es sich nach Beschreibung des Opfers um einen dunklen Pkw-Kombi handeln soll, bis dato bei der Ermittlungsgruppe der Kriminalpolizeiinspektion Regensburg eingegangen. Das Gros dieser Hinweise bedarf noch der Abarbeitung durch die sechsköpfige Ermittlungsgruppe.

 

pm