Verbotenerweise gesperrte Straße befahren und dabei Verkehrsunfall verursacht

Eine Fahrzeuglenkerin befuhr am 08.09.16 gegen 16.45 Uhr mit einem orangen Suzuki Swift die wegen Bauarbeiten gesperrte Kreisstraße KEH 11 in Fahrtrichtung Lengfeld. Auf Höhe der Abzweigung nach Oberkager überfuhr die Fahrzeuglenkerin eine Messlatte für Teerarbeiten, die ein 28jähriger Straßenbauer zu diesem Zeitpunkt am Haltebügel festhielt. Durch den Anstoß mit dem Haltebügel, schlug dieser dem Straßenbauer gegen das Knie. Die Fahrerin des Pkw entfernte sich von der Unfallstelle, ohne Angaben zu ihrer Person oder der Art der Beteiligung an dem Verkehrsunfall zu machen. Der Straßenbauer wurde zur Behandlung in die Goldbergklinik nach Kelheim verbracht. An der Messlatte entstand ein Sachschaden von ca. 150 Euro. Die Fahrerin des Suzuki wird wie folgt beschrieben: ca. 45 Jahre, ca. 165 cm, blonde Haare. Das Kennzeichen des unfallflüchtigen Fahrzeugs ist der Polizeiinspektion Kelheim bekannt. Diese hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen.

 

PM/LH