© Alois Staudacher

Unfall im Churpfalzpark

Am Samstagnachmittag kam es im Churpfalzpark Loifling zu einem Unfall, bei dem sich ein 25 Jahre alter Mitarbeiter des Freizeitparks schwer am Bein verletzte. Ein unbekannter Besucher konnte Schlimmeres verhindern.

An der Wildwasserbahn blieb auf einer Höhe von 8 Meter ein Schlauchboot hängen. Der Mitarbeiter fuhr, ohne die Bahn zu stoppen und ohne die dafür vorgesehene Treppe zu benutzen, mit dem Förderband nach oben und wollte das Boot mit dem Fuß in den Wasserkanal stoßen. Dabei rutschte er aus und blieb mit dem Bein zwischen der letzten Rolle des Förderbandes und dem Wasserkanal stecken.  Durch das laufende Band wurde ihm einige Haut abgezogen. Ein aufmerksamer Gast beobachtete das Ganze und stoppte das Band mit dem Notschalter. Der Parkangestellte konnte gerettet werden. Er wurde mit dem Rettungshubschrauber in das Klinikum nach Straubing geflogen. Der Gast, der den Notschalter bediente, ist nicht bekannt. Er wird gebeten, sich bei der Polizei in Cham zu melden.