Unfall auf „Rennstrecke“: 17-Jähriger schwer verletzt

Am Freitagnachmittag fuhr ein 17-jähriger Kradfahrer aus Abensberg die Staatsstraße 2233, besser bekannt als „Rennstrecke“, aus Richtung Ihrlerstein kommend in Richtung Kelheim. In einer Rechtskurve verlor er auf feuchter Fahrbahn die Kontrolle über sein Krad und stürzte. Das Krad rutschte anschließend auf die Gegenfahrbahn und prallte gegen einen entgegen kommenden Pkw eines 67-jährigen Nittendorfers. Dieser konnte seinen Pkw zwar noch abbremsen, jedoch nicht mehr verhindern, dass er mit dem Krad kollidierte. Der Kradfahrer schlitterte ebenfalls auf die Gegenfahrbahn und kam unmittelbar vor dem Pkw des 67-Jährigen zum Liegen. Unmittelbar darauf fuhr ein 39-jähriger  Pkw-Fahrer aus Painten von hinten auf den Pkw des Nittendorfers auf.  Der Kradfahrer wurde bei dem Verkehrsunfall schwer verletzt und musste durch einen Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden. Durch den Unfall entstand ein Gesamtschaden von ca. 9500 Euro. Die Staatsstraße war für die Dauer der Unfallaufnahme in beiden Richtungen komplett gesperrt. Die Polizei wurde bei der Absperrung durch die freiwilligen Feuerwehren Kelheim und Ihrlerstein unterstützt.

MK/ pm