Übergriff auf zwei junge Frauen in Regensburg – Zeugen gesucht

Am Samstagabend kam es im Donaupark zu einem Übergriff auf zwei junge Frauen. Beide wurden dabei leicht verletzt. Die Kriminalpolizeiinspektion Regensburg sucht einen Unbekannten und bittet dringend um Zeugenhinweise.

Der Polizeibericht

Am Samstag, 9. Mai 2020, gegen 21.00 Uhr, befanden sich zwei Freundinnen im Alter von 16 und 17 Jahren im Donaupark. Auf dem Fußweg zwischen der Donau und der nördlichen Seite des dortigen Baggersees wurden sie von einem noch unbekannten Mann in offensichtlich sexuell motivierter Weise angesprochen. Nach ablehnender Haltung der beiden Geschädigten, packte sie der Unbekannte und zog sie vom Gehweg. Die Jugendlichen setzten sich jedoch zur Wehr und konnten einen Notruf absetzen, woraufhin der Unbekannte mit einem Fahrrad flüchtete. Die Geschädigten erlitten jeweils leichtere körperliche Verletzungen.

Es wurde umgehend eine groß angelegte Fahndung eingeleitet, die jedoch noch nicht zur Ergreifung eines Tatverdächtigen geführt hat. Die Kriminalpolizeiinspektion Regensburg hat noch in der Nacht die weiteren Ermittlungen aufgenommen. Sie bittet dringend um Zeugenhinweise und sucht mit einer Täterbeschreibung nach dem Verdächtigen.

Es handle sich um einen Mann, ca. 180-185 cm groß, ca. 25 Jahre alt, schlank, dunkelhäutig, rundes Gesicht, kurze schwarze Haare, sprach gebrochenes Deutsch, kein Bart, dunkelgrau-melierte weite Jogginghose mit langen Kordeln, dunkles Oberteil.

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Regensburg unter der Telefonnummer 0941/506-2888 oder über jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Polizeimeldung