Treppenhaus stand in Flammen: Brand in Burgweinting

Im Stadtteil Burgweinting hat es in  der Nacht von Freitag auf Samstag  in einem Treppenhaus  gebrannt. Mehrere Personen mussten vom Rettungsdienst behandelt werden. Gegen 1 Uhr Nachts wurde die Intergrierte Rettungsleitstelle in Regensburg alarmiert, dass es in einem Wohnblock in der Rudolf-Schlichtinger-Straße in Burgweinting  im Treppenhaus brennt. Das komplette Treppenhaus war bereits dicht verraucht als die Einsatzkräfte der alarmierten Feuerwehren eintrafen. Durch den Brand zwischen dem ersten und dem zweiten Stockwerk im Treppenhaus konnten mehrere Bewohner das Haus nicht mehr verlassen und mussten sich auf eine Dachterrasse vor den Flammen und den Rauch retten. Unter Einsatz einer Drehleiter und mehreren Steck- und Schiebeleitern konnten die Bewohner von der Dachterrasse gerettet werden. Die Berufsfeuerwehr Regensburg und die Freiwillige Feuerwehr Burgweinting konnten den Brand in kurzer Zeit unter Kontrolle bringen. Laut Aussagen der Rettungskräfte hat eine Couch oder Matratze durch noch ungeklärter Ursache Feuer gefangen. Die Einsatzkräfte evakuierten das Haus und kontrollierten jede Wohnung. Auch die Polizei war mit mehreren Streifenwagen vor Ort. Bislang wird in alle Richtungen ermittelt so die Einsatzleitung, was den Brand verursacht hat ist bis jetzt noch völlig unklar. Die Kriminalpolizei Regensburg untersuchte die Brandstelle. Nach ersten Erkenntnissen kamen keine Personen zu Schaden. Die Freiwillige Feuerwehr Oberisling wurde während der Zeit des Einsatzes auf die Feuerwehr Hauptwache zur Wachbesetzung alarmiert. Die Polizei hat mit der Brandursachenermittlung begonnen.

Die Berufsfeuerwehr war mit sechs Fahrzeugen und ca. 20 Personen vor Ort., die FF Burtweinting war mit zwei Fahrzeugen und ca. 10 Einsatzkräften am der Einsatzstelle und der Rettungsdienst war mit einem Notarzt und drei Rettungswagen vertreten