Traitsching: Zeugen nach Verkehrsunfall gesucht

Am Dienstag (8.12.) hat sich auf der Bundesstraße 20 im Landkreis Cham ein Unfall ereignet, für den die Polizeiinspektion Cham Zeugen sucht. Gegen 19:15 war ein 38-jähriger Autofahrer auf der Bundesstraße in Richtung Straubing unterwegs. Zwischen Traitsching und Sattelpeilnstein überholte er -trotz Überholverbot- ein LKW-Gespann. Als dies aufgrund des Gegenverkehrs nicht gelang, hat der Autofahrer den Anhänger des Lastwagens touchiert. Sein Auto wurde dadurch beschädigt, der Lastwagenfahrer setzte seine Fahrt jedoch fort. Die Polizei geht davon aus, dass er den Unfall nicht bemerkt hat und sucht jetzt Zeugen des Unfalls.

Der Polizeibericht

Gestern Dienstag, 08.12.2020, gegen 19:15 Uhr ereignete sich auf der B 20 ein Verkehrsunfall. Ein 38-jähriger Ford Focus-Fahrer befuhr die Bundesstraße von Cham in Richtung Straubing. Zwischen den Abfahrten Traitsching und Sattelpeilnstein überholte er im Überholverbot eine Sattelzugmaschine mit Silo-Anhänger. Aufgrund Gegenverkehrs musste der 38-Jährige hinter dem LKW-Gespann wieder einscheren, wodurch er dessen Anhänger am hinteren linken Querträger touchierte. Der Ford Focus des 38-Jährigen wurde dadurch erheblich beschädigt und blieb stehen. Der LKW-Fahrer setzte jedoch seine Fahrt fort. Es wird davon ausgegangen, dass der Fahrer des LKWs den Unfall nicht bemerkt hat und deshalb nicht stehenblieb. Die Polizei Cham sucht nun nach Zeugen dieses Unfalls. Sowohl der LKW-Fahrer als auch möglicherweise Fahrer im Gegenverkehr oder andere Unbeteiligte werden gebeten, sich unter der Tel. 09971/8545-0 bei der Polizei Cham zu melden.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Cham