© Symbolbild / Quelle: Pixabay

Tödlicher Verkehrsunfall auf der B20 bei Straubing

Auf der Bundesstraße 20 werden bei einem Frontalzusammenstoß im Begegnungsverkehr eine Person getötet und drei Personen schwer verletzt.

Am Samstag, 03.02.2018 gegen 05:15 Uhr befuhr ein 49-Jähriger mit seinem Pkw die B20 in Fahrtrichtung Cham. Zur selben Zeit befuhr ein 56-Jähriger mit seinem Pkw die B20 in Fahrtrichtung Landau. Bei der Fahrtstrecke handelte es sich um eine dreispurige Fahrbahn.

Aus bislang ungeklärter Ursache geriet der 49-Jährige auf die Gegenfahrbahn und stieß dort frontal mit dem Pkw des 56-Jährigen zusammen. Durch den Zusammenprall wurde der 56-jährige Fahrer eingeklemmt und ist noch an der Unfallstelle seinen Verletzungen erlegen.

Beide Fahrzeuge waren jeweils mit Fahrer und Beifahrer besetzt. Die anderen drei Pkw-Insassen kamen mit schweren Verletzungen in die umliegenden Krankenhäuser.
An den beiden Fahrzeugen entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von insgesamt ca. 30000 Euro.

Mehrere Feuerwehren sind an der Unfallstelle zur Absicherung und Ableitung eingesetzt.

Die B20 ist aktuell noch komplett gesperrt.

PM/LH