Theater Regensburg: Maskenpflicht auch während der Vorstellung

Das Theater Regensburg hat am Freitag (16.10.) über strengere Regeln bei Vorstellungen informiert. Grund dafür ist die Überschreitung der 7-Tage-Inzidenz von 35 in der Stadt Regensburg. Diese lag am Freitag laut LGL bei 45,07. Im Theater Regensburg müssen deshalb auch während der Vorstellungen Masken getragen werden. Die Verpflichtung, einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen, gilt laut Theater voraussichtlicht so lange die 7-Tage-Inzidenz in Regensburg über 35 liegt.

Schon seit Beginn der aktuellen Spielzeit hat das Theater viel für den Schutz der Gäste und natürlich auch der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Theaters getan. So sei unter anderem eine erhöhte Frischluftzufuhr umgesetzt worden. Die bisherigen Rückmeldungen der Zuschauer seien laut Intendant Jens Neundorff von Enzberg sehr positiv.

MF

 

Stadt Regensburg: Neue Corona-Regeln

Die Stadt Regensburg hat am Samstag neue Corona-Regeln veröffentlicht. So gilt auf vielen Plätzen und auch auf der Steinernen Brücke eine Maskenpflicht. Die einzelnen Regeln können Sie hier nachlesen.

 

 

Die Mitteilung des Theaters

im Theater Regensburg gilt ab dem heutigen 16. Oktober 2020 auch während der Vorstellungen Maskenpflicht für alle Besucherinnen und Besucher, da die 7-TagesInzidenz in Regensburg den Wert von 35 überschritten hat. Damit setzt das Theater einen Beschluss aus der gestrigen Kabinettsitzung um.

In der Pressemitteilung der Bayerischen Staatskanzlei heißt es:

„Es wird eine Maskenpflicht dort eingeführt, wo Menschen dichter und/oder länger zusammenkommen. Das gilt insbesondere auf bestimmten, stark frequentierten Plätzen (…), in allen öffentlichen Gebäuden, auf Begegnungs- und Verkehrsflächen (…), in den Schulen (…) und Bildungsstätten auch im Unterricht, für Zuschauer bei sportlichen Veranstaltungen sowie durchgängig auf Tagungen, Kongressen, Messen und in Kulturstätten auch am Platz.“

Die Maskenpflicht während Vorstellungen gilt voraussichtlich so lange die 7-TagesInzidenz in Regensburg mit „größer 35“ bemessen wird. Seit Beginn der Spielzeit 2020/21 im September gelten in allen Spielstätten und Probebühnen des Regensburger Theaters strenge Hygienevorschriften, die von den KünstlerInnen, MitarbeiterInnen und ZuschauerInnen bisher sehr gut angenommen und umgesetzt wurden.

Intendant Jens Neundorff von Enzberg: „Nachdem die bisherigen Rückmeldungen unserer Zuschauer auf die umfassenden Sicherheitskonzepte, die großen Abstandsregelungen und die stark erhöhte Frischluftzufuhr sehr positiv waren und anstandslos umgesetzt wurden, bin ich sicher, dass wir auch diese nun geltende Phase der Maskenpflicht während Vorstellungen gemeinsam gut meistern werden. Wir freuen uns jedenfalls sehr, dass weiterhin Theater vor weniger Zuschauern möglich ist, denen wir ein üppiges Programm in großer Sicherheit bieten können.“

Informationen zu den Hygienekonzepten und Saalplänen finden sich unter:
https://www.theater-regensburg.de/corona-infos/

Pressemitteilung/MF