© Bundeszollverwaltung

Süßes Versteck

In den vergangenen Tagen zogen Zollbeamte der Kontrolleinheit Verkehrswege Regensburg entlang der Autobahn drei in Höhe von Sinzing einen aus den Niederlanden kommenden Pkw aus dem fließenden Verkehr. Die vier männlichen Passagiere im Alter zwischen 20 und 23 Jahren gaben auf Befragen an, auf dem Weg in den Urlaub nach Niederbayern zu sein.

Die Frage nach mitgeführten verbotenen Gegenständen wie Waffen oder Drogen wurde von allen verneint.
Doch die vier Männer hatten nicht mit der Hartnäckigkeit der erfahrenen Zöllner gerechnet: Auf nochmalige, ganz gezielte Nachfrage nach mitgeführten Betäubungsmitteln gaben die Schmuggler zu, Drogen dabei zu haben.

Versteckt in einem Glas Nuss-Nougat-Creme, fanden die Zöllner, eingewickelt in Alufolie, insgesamt 26 Gramm Marihuana und sechs Gramm Haschisch. Da sich die vier Beschuldigten gemeinsam zu den Drogen bekannten, erwartet sie nun jeweils eine Anzeige wegen des Verdachtes eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelge-setz.

 

pm