Straubing: Unfall an Baustelle – LKW fährt einfach weiter

In den frühen Morgenstunden des Donnerstag (18.05.2017) war ein 61-Jähriger mit seinem Lastwagen auf der B 20 in Fahrtrichtung Landau unterwegs. Gegen 04.00 Uhr fuhr er mit seinem Lkw in der Baustelle auf der Donaubrücke über drei dort aufgestellte Warnbarken. Die Barken wurden dabei komplett zerstört.

Der Fahrer stieg nach dem Zusammenstoß aus und begutachtete den Schaden. Anschließend fuhr er weiter, ohne seinen Pflichten als Unfallbeteiligter nachzukommen. Ein Zeuge konnte das Kennzeichen an dem geflüchteten Lastwagen ablesen und der Polizei mitteilen. An der Abfahrt Straubing-Ost verließ der 61-Jährige mit seinem Lastwagen die B 20. Durch den Unfall verursachte der Lkw auf der B 20 eine Ölspur die von einer Spezialfirma gereinigt werden musste. Die Reinigungsarbeiten dauern voraussichtlich den gesamten Donnerstagvormittag. Die B 20 ist während der Reinigung in Fahrtrichtung Landau gesperrt. An der Abfahrt bei Parkstetten wird der Verkehr ausgeleitet. Gegen den 61-jährigen Lastwagenfahrer wird wegen unerlaubten Entfernen vom Unfallort ermittelt.

PM/MF