Straubing: Überfall mit Messer

Bereits am 03.06.2015 wurde eine Frau in Straubing an der Haustüre ihrer Wohnanlage mit einem Messer bedroht. Von der Täterin, die von der Geschädigten Geld forderte, liegt nun eine
Personenbeschreibung vor.

Am vergangenen Mittwoch gegen 18.20 Uhr wollte eine 66jährige Straubingerin in der Wittelsbacher Höhe ihre Haustüre aufsperren. Die Frau war gerade vom Einkaufen nach Hause gekommen, als sie von einer bislang unbekannten weiblichen Person von hinten an der Kleidung gepackt wurde. Die Unbekannte hielt ihr dabei mit einer Hand ein Messer vor das Gesicht, sagte jedoch zunächst nichts. Erst als die 66jährige fragte was sie denn wolle, antwortete diese nur „Geld“. Mehr sagte sie nicht. Der Geldforderung kam die Anwohnerin jedoch nicht nach. Aufgrund ihres bestimmten Auftretens flüchtete die Unbekannte. Die Geschädigte blieb bei dem Vorfall unverletzt und verständigte nach kurzer Zeit dann die Polizei.

Eine sofort eingeleitete Fahndung bleib ergebnislos. Von der unbekannten Täterin existiert jedoch eine Personenbeschreibung. Die Täterin ist ca. 30 Jahre alt, ca. 165 -170 cm groß, kräftige Statur, sie hatte schwarze, glatte, schulterlange Haare, die hinten zu einem kleinen Zopf zusammengebunden waren. Auffällig waren mehrere große Leberflecke, sowie einige eitrige Pickel im Gesicht.

Die Ermittlungen in dem Fall führt die Kriminalpolizei Straubing. Hinweise auf die Täterin, bzw. auf die Tat nimmt die Kriminalpolizei Straubing unter Tel.. 09421/868-0 entgegen.

pm