© Nikky Meier

Straubing: Manfred Weber wird Gäubodenvolksfest 2019 eröffnen

Manfred Weber wird in diesem Jahr am 10. August das Gäubodenvolksfest und die Ostbayernschau eröffnen. Straubings Oberbürgermeister Markus Pannermayr hat den Europaabgeordneten und Fraktionsvorsitzenden der Europäischen Volkspartei (EVP) eingeladen – und dieser ist seiner Einladung gefolgt. 

Manfred Weber hat sich gegenüber der Stadt schriftlich geäußert. Diese Einladung sei für ihn eine große Ehre. Weber sei auch privat des öfteren bereits am Gäubodenfest gewesen und bezeichnet es als „schönstes Volksfest der Welt“.

Zudem sei auch die dazugehörige Ostbayernschau einen Besuch Wert und verdeutliche die wirtschaftliche Vielfalt und den Erfolg unserer Heimat.

Doch bevor im August das Gäubodenvolksfest startet, steht am 26. Mai erst einmal die Europawahl an – auch das betont der Europaabgeordnete in seinem Schreiben:

„Natürlich stehen bis zum August noch einige Entscheidungen an, die vor allem am 26. Mai die Wählerinnen und Wähler im Zuge der Europawahl zu treffen haben. Umso mehr freue ich mich, dass ich als Eröffnungsredner eingeladen bin, unabhängig davon, welche Aufgabe mir nach der Europawahl übertragen wird.“ – Manfred Weber, Fraktionsvorsitzender der Europäischen Volkspartei (EVP)

Für Manfred Weber sei es eine große Ehre und Auszeichnung, dass er in diesem Jahr das „Trumm vom Paradies“ eröffnen dürfe.

Die offizielle Eröffnung des Gäubodenvolksfestes 2019 findet am Samstag, 10. August, im Festzelt Nothaft statt.

 

Pressemitteilung Stadt Straubing