Straubing: 18-Jähriger flieht vor Polizeikontrolle

Am Dienstag (08.09.2015) gegen 20:30 Uhr wollte eine Streifenbesatzung der PI Straubing in der Landshuter Straße einen Kradfahrer kontrollieren. Der junge Fahrer, ein 18-jähriger aus dem Lkr. Dingolfing-Landau, gab jedoch Gas und missachtete das Anhaltezeichen der Polizei.

Mit teilweise über 100 km/h flüchtete er vor dem Streifenwagen der Polizei. Als er nach rechts in eine Straße abbiegen wollte, konnte ihm der Weg abgeschnitten werden. Sofort sprang der Mann von seiner Yamaha und flüchtete zu Fuß weiter. Er konnte aber kurz darauf eingeholt und festgenommen werden.

Bei der anschließenden Kontrolle konnte der Grund des Verhaltens des 18-jährigen schnell herausgefunden werden. Das von ihm benutzte Krad war wegen Unterschlagung zur Fahndung ausgeschrieben, zudem war es nicht zugelassen und mit falschen Kennzeichen versehen, weiterhin war der Fahrer nicht im Besitz einer erforderlichen Fahrerlaubnis.

Bei der Durchsuchung des jungen Mannes wurde außerdem noch ein Schlagring aufgefunden. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurde der Mann nach Durchführung der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen. Ihn erwartet nun ein Ermittlungsverfahren unter anderem wegen Unterschlagung eines Kraftrades, Fahren ohne Fahrerlaubnis, Urkundenfälschung und einem Verstoß nach dem Waffengesetz.

PM/MF