Straßensperre: Unterführungen an A3 bei Regensburg gesperrt

Wegen einem Ausbau der A3 müssen an zwei Unterführungen bei Regensburg Versorgungsleitungen umgelegt werden, was Sperrungen für Fahrzeuge zur Folge hat.

 

Damit die Verkehrsbelastung wegen des A3 Ausbaus in den nächsten Jahren geringer ausfällt, werden die Strom- und Telekommunikationsleitungen der Autobahnunterführungen bereits in diesem Jahr versetzt.

Somit sind die Universitätsstraße unterhalb der A3 vom 16. bis 30 September 2019 und der Graßer Weg unterhalb der A3 vom 1. bis 31 Oktober 2019 für Fahrzeuge gesperrt. Fußgänger und Radfahrer sind von dieser Sperre ausgenommen.

Der Autoverkehr wird von der Universitätsstraße in beiden Fahrtrichtungen über die Ludwig-Thoma-Straße, die Augsburger Straße sowie die Franz-Josef-Strauß-Allee umgeleitet.

Vom Graßer Weg wird der Verkehr während der Sperrung über die Theodor-Storm-Straße, die Ludwig-Thoma-Straße, die Universitätsstraße sowie die Franz-Josef-Strauß-Allee umgeleitet. Zwischen A3 und Karl-Stieler-Straße ist die Benutzung des Graßer Wegs nur Anliegern, Fußgängern und Radfahrern vorbehalten.

Die Buslinien 6 und 19 werden in beiden Richtungen über die Franz-Josef-Strauß-Allee und die Galgenbergstraße umgeleitet. Die Haltestellen Regensburger Universität, An der Kreuzbreite und Neuprüll werden nicht befahren. Eine Ersatzhaltestelle wird an der Kreuzung Am Biopark/Galgenbergstraße/Johann-Hösl-Straße eingerichtet. Die Haltestelle Otto-Hahn-Straße wird von den Linien 6 und 19 bedient. Die Linie 11 wird in beiden Richtungen über die Universitätsstraße und die Straße am Biopark umgeleitet. Die Linie 11 hält an den Haltestellen Neuprüll, An der Kreuzbreite und Universität, jedoch nicht an der Otto-Hahn-Straße.

Die Umleitungskarten für den Verkehr sind auf der Webseite: www.a3-regensburg.de mit dem aktuellen Stand als PDF abrufbar.

MWi