Steckbriefe der Bürgermeisterkandidaten

 

Stadt Bad Kötzting

Carola Höcherl-Neubauer, CSU

 

Alter

52

 

Beruf

Kaufmännische Angestellte

 

Familie

Mann, 2 Buben

 

Politische Karriere

  • seit 12 Jahren beim CSU Ortsverband Bad Kötzting
  • vier Jahre Kassiererin des CSU Ortsverbandes
  • fünf Jahre CSU Ortsverbandsvorsitzende
  • seit sechs Jahren im Stadtrat von Bad Kötzting
  • Bürgermeister Kandidatin
  • Stadtratsliste Platz 1
  • Kandidatin Kreistag Cham Platz 5
© Carola Höcherl, CSU

„Ich bin die Richtige für das Amt des Bürgermeisters, weil…“

Ich bin die Richtige für das Amt der Bürgermeisterin, weil ich es kann und will!

Mit Herz und Seele eine geborene Kötztingerin bin.

Das Amt der Bürgermeisterin ist nicht als Job, sondern als Lebensaufgabe zu sehen, welches mit Herzblut gelebt werden soll!

Stadt und Land – Hand in Hand

„Meine Schwerpunktthemen sind:“

  • Die Lebensqualität erhöhen – für alle Bürgerinnen und Bürger von Bad Kötzting
  • Dem Herzen der Stadt mehr Leben einhauchen- für eine Stärkung der Innenstadt als Geschäfts- und Lebensraum.
  • Den Gesundheits-und Tourismusstandort weiterentwickeln.
  • Das Ehrenamt schätzen und die Vereine stärken
  • Der nächsten Generation eine Zukunft vor Ort geben.
  • Unsere Existensgrundlagen sichern – mehr Nachhaltigkeit und Generationengerechtigkeit
  • Die Bürger mitentscheiden lassen – für eine echte Beteiligungskultur.

Markus Hofmann, Freie Wähler

 

Alter

44

 

Beruf

Erster Bürgermeister Stadt Bad Kötzting

 

Familie

ledig

 

Politische Karriere

Seit 2002 Mitglied im Stadtrat Stadt Bad Kötzting

Seit 2014 Erster Bürgermeister Stadt Bad Kötzting

Seit 2014 Kreisrat Landkreis Cham

 

 

© Markus Hofmann, Freie Wähler

„Ich bin der Richtige für das Amt des Bürgermeisters, weil…“

wir  in den vergangenen sechs Jahren unter dem Motto „Gemeinsam besser“ die für die Stadt Bad Kötzting wichtigsten Probleme in Angriff genommen haben und umsetzen konnten und wir versichern, dass wir auch in Zukunft die Anliegen und Ideen unserer Bürgerinnen und Bürger in den Mittelpunkt unserer Bemühungen stellen, immer ansprechbar sind und eine transparente Lokalpolitik betreiben.

„Meine Schwerpunktthemen sind:“

  • Sparen lautet weiterhin die Devise, damit wir unseren Schuldenstand weiter reduzieren.
  • Für unsere Infrastruktur bei Wasser, Kanal und Straßen haben wir eine Prioritätenliste, die konsequent abgearbeitet werden muss.
  •  Die Umsetzung des städtebaulichen Entwicklungskonzepts hat hohe Priorität.
  • Die Innenstadt soll Zug um Zug barrierefrei werden.
  • Neubau eines Parkhauses
  • Weitere KiTa-Plätze und Modernisierung der Förderschule
  • Vom Kurort zum Lernort: Weitere Aufwertung des Kurparks sowie Erweiterung des Angebots von zeitgemäßen Präventionsmaßnahmen
  • Zukunftswerkstatt für Jugendliche und Seniorentaxi
  • Bürgerfreundlichere und barrierefreie Umgestaltung des Rathauses
  • Schaffung von Bauland für junge Familien
  • Citymanagement zur Stärkung der Innenstadt