Startschuss zum Stromsparwettbewerb 2015

Landrätin Tanja Schweiger gab den Startschuss zum ersten Stromsparwettbewerb des Landkreises Regensburg. Um möglichst viele Menschen im Landkreis zum Stromsparen zu motivieren, lobt der Landkreis Regensburg für das Jahr 2015 erstmals diesen Sparwettbewerb aus. Teilnehmen können alle privaten Haushalte in Ein- und Zweifamilien- oder Mehrfamilienwohnhäusern im Landkreis Regensburg.

„Ich hoffe, wir werden alle über die Potenziale an Einsparung beim Stromverbrauch überrascht sein, wenn wir bewusst unser Verhalten auf „Spar-Modus“ stellen, beispielsweise die Sonne als Wäschetrockner verwenden und nicht unüberlegt Elektrogeräte im Standby-Modus laufen lassen“, erläuterte die Landrätin den Hintergrund des Wettbewerbes. „Stromsparen ist eine effektive Methode, um Energie einzusparen, dennStrom, der nicht verbraucht wird, muss auch nicht erzeugt werden“, hob die Landrätin hervor.

Im Rahmen des Wettbewerbs will der Landkreis die Stromsparsamkeit der Bürgerinnen und Bürger mit wertvollen Preisen belohnen. Die örtlichen Energieversorger REWAG, bayernwerk, HEIDER Energie, Stadtwerke Hemau, die Stromversorgung Schierling e. G. sowie der Landkreis Regensburg unterstützen den Stromsparwettbewerb und locken mit Spenden attraktiver Preise zur Teilnahme. Neben einem Elektro-Roller und einem E-Bike warten ein Tablet, Gutscheine für energiesparende Haushalts- und Elektrogeräte in Höhe von 500 und 200 Euro sowie fünf Geschenkkörbe mit regionalen Produkten auf die erfolgreichsten Stromsparer. Landrätin Tanja Schweiger bedankte sich bei allen fünf regionalen Energieversorgern für die großzügigen Sachpreise. Weitere Informationen, das Teilnahmeformular und die Teilnahmebedingungen gibt es auf dem Flyer „Stromsparwettbewerb 2015“, der im Landratsamt und in den Gemeindeverwaltungen erhältlich ist oder auf der Internetseite des Landkreises unter der Rubrik Energie und Umweltschutz zu sehen ist.

Die Organisatoren des Stromsparwettbewerb würden sich freuen, wenn Sie Ihr Interesse zur Teilnahme kurz formlos, gerne auch telefonisch unter 0941/4009-373 bei Maria Politzka anzeigen würden.

pm