SSV Jahn Regensburg verliert in Braunschweig

Der SSV Jahn Regensburg hat am Abend in Braunschweig mit 0:2 verloren und damit ein große Möglichkeit vergeben, sich von den Niedersachsen abzusetzen.  

In der ersten Hälfte war es ein wirklich gutes Fußballspiel mit Chancen auf beiden Seiten. Die besseren jedoch hatte der SSV Jahn. In der siebten Spielminute fand eine der vielen Ecken den Kopf von David Otto, doch es blieb vorerst beim 0:0. Nach rund 20 Minuten brach Kaufmann durch, allerdings konnte Alexander Meyer die Kugel entschärfen. Nur vier Zeigerumdrehungen später flankte Max Besuschkow in den Strafraum, der Ball wurde länger und länger, doch es war noch ein Braunschweiger Bein dazwischen. Der sehr agile David Otto glänzte dann noch mit einem Fallrückzieher, der allerdings auch nicht den Weg ins Tor fand. Die Löwen kamen dann noch zweimal gefährlich vors Regensburger Tor. Mit 0:0 ging es in die Kabinen.

Im zweiten Durchgang verflachte die Partie immer mehr. Der SSV Jahn hatte bei weitem nicht mehr die Durchschlagskraft als in den ersten 45 Minuten. Dann kam die 58. Minute: Nach einer Ecke bekam Braunschweig die zweite Möglichkeit und Nikolaou köpfte zum Führungstreffer für die Niedersachsen ein. Sieben Minuten später führten die Hausherren einen Freistoß kurz über außen aus, die Flanke segelte in den 16-Meter-Raum und Proschwitz erzielte das 2:0 ebenfalls mit dem Kopf. In der Schlussphase wurde der Jahn noch einmal gefährlich, allerdings reichte es nicht mehr für ein Tor.

Am kommenden Freitag empfängt der SSV Jahn um 18.30 Uhr den SC Paderborn im Regensburger Jahnstadion.