SSV Jahn Regensburg gewinnt beim Meister in Köln

Der SSV Jahn Regensburg gewinnt beim Zweitligameister in Köln mit 5:3.

Nach ein paar Minuten hätte Köln schon in Führung gehen können. Doch dann Ecke für den SSV Jahn, Andreas Geipl brachte den Ball rein, Czichos und Horn behinderten sich gegenseitig und es stand 1:0 für die Gäste. Nach 20 Minuten brachte Adamyan das Kunststück fertig aus rund eineinhalb Metern die Kugel mit dem Schienbein übers Tor zu jagen. Besser machte er es aber in der 34. Minute: Nach einem Pfostenschuss von Stolze musste der Armenier nur noch abstauben – sein 14. Saisontor. Als alles auf den Halbzeitpfiff wartete, sah Cordoba aufgrund einer Tätlichkeit noch die Rote Karte und es gab Elfmeter. Hamadi Al Ghaddioui verwandelte sicher zum 3:0 Pausenstand – der Jahn eiskalt im Abschluss.

Völlig verrücktes Spiel dann auch in der zweiten Halbzeit. Zunächst konnte Köln verkürzen. Dann machte Adamyan mit einem schönen Heber alles klar – zumindest dachten das alle. Doch die Hausherren steckten auch mit einem Mann weniger nicht auf: Hector und Modeste brachte die Geißböcke noch auf 3:4 heran. Am Ende ging Timo Horn noch mit nach vorne und Jonas Föhrenbach schob ins leere Tor ein. Der Jahn hat jetzt mit 48 Punkten die gleiche Anzahl als vergangene Saison.