SSV Jahn: Punkt zum Saisonauftakt – Besuschkow trifft per Elfmeter

Der SSV Jahn Regensburg ist mit einem Unentschieden in die Saison 2020/2021 gestartet. Das Heimspiel gegen den 1. FC Nürnberg ist 1:1 ausgegangen. Erstmals seit Mitte März waren wieder Fans im Jahnstadion.

3.011 Zuschauer sahen einen starken SSV Jahn Regensburg. Das Spiel war in der ersten Halbzeit intensiv, aber chancenarm. Richtige Torabschlüsse waren Mangelware. In der 43. Minute fiel dann das erste Tor der Saison im Jahnstadion – allerdings für die Gäste aus Franken. Tim Handwerker überraschte Jahn-Keeper Alexander Meyer mit einem Distanzschuss (43.).

Auch in der zweiten Halbzeit, die beide Teams unverändert angingen, blieb die Partie intensiv und wurde immer wieder von kleineren Fouls unterbrochen. Der Jahn drückte auf den Ausgleich, bekam eine Serie von Eckbällen zugesprochen, die aber allesamt ungenutzt blieben. In der 58. Minute war das Derby für eine längere Zeit unterbrochen – der Grund war ein vermeintliches Handspiel von Nürnbergs Kapitän Valentini. Schiedsrichter Matthias Jöllenbeck entschied nach Videobeweis auf Elfmeter für den Jahn. Max Besuschkow behielt in diesen turbulenten Minuten die Ruhe und verwandelte sicher zum 1:1-Ausgleich. In der Folge war der Jahn die dominantere Mannschaft, Nürnberg wurde zunehmend in die Defensive gedrängt. Am Ende blieb es aber beim 1:1.

Für den SSV Jahn Regensburg geht es am kommenden Samstag mit einem Auswärtsspiel beim SV Darmstadt 98 weiter.