SSV Jahn: 40-Punkte-Marke geknackt – 2:1-Sieg gegen Bochum

Der SSV Jahn Regensburg hat sein Saisonziel erreicht. Mit dem 2:1-Heimsieg gegen den VfL Bochum hat die Beierlorzer-Elf die 40-Punkte-Marke geknackt. Der Jahn hat jetzt 41 Punkte auf dem Konto und damit den Klassenerhalt so gut wie sicher!

Vor mehr als 12000 Zuschauern in der Continental Arena ist der Gastgeber besser in die Partie gekommen, traf in der Anfangsphase in Person von Jann George nur den Pfosten (3.). Mitte der ersten Halbzeit tauchten auch die Gäste gefährlich vor Jahn-Keeper Philipp Pentke auf, brachten den Ball aber ebenfalls nicht im Tor unter. Kurz vorm Pausenpfiff war es dann Jahn-Angreifer Sargis Adamyan, der mit einem abgefälschten Schuss ebenfalls am Pfosten scheiterte (45.+1.).

Kurz nach der Pause sprang der Ball Benedikt Saller im Jahn-Strafraum an die Hand. Schiedsrichter Günsch gab daher Handelfmeter für die Bochumer, den Hinterseer sicher verwandeln konnte (52.). Im Gegenzug machte Saller seinen Fehler wieder gut. Seine Flanke legte Marco Grüttner per Fallrückzieher ab auf Jann George, der trocken zum 1:1-Ausgleich traf (54.). Nur acht Minuten später hatte der SSV Jahn Regensburg die Partie gedreht. Nachdem der Fallrückzieher von Adamyan noch geblockt wurde, konnte Grüttner per Kopf zum 2:1 abstauben (62.).

In der Schlussphase überzeugte die Elf von Achim Beierlorzer durch gute Defensivarbeit und ließ kaum noch Gästechancen zu. So war es am Ende ein verdienter 2:1-Heimerfolg, mit dem der Jahn sein Saisonziel erreicht hat und auch in der kommenden Saison in der 2. Fußballbundesliga spielen wird.