© SSV Jahn / Liedl

Sport: Länder erlauben Fans in Stadien

Es dürfen wieder Zuschauer in die Stadien und Hallen des Profisports. Das betrifft nicht nur die Fußball-Bundesliga, sondern auch andere Sportarten wie Eishockey, Handball, Volleyball oder Basketball. Darauf haben sich die Chefs der Staatskanzleien am Dienstag geeinigt.

Die Vereine dürfen mindestens 1000 Menschen in die Sportstätten lassen. Bis zu 20 Prozent der Kapazitäten können die Vereine nutzen. Es soll ein sechswöchiger Testbetrieb sein. Die Sportvereine müssen nun ihre Hygienekonzepte umsetzen, sich aber gleichzeitig auf verschiedene Entwicklungen vorbereiten. Die Corona-Schutzverordnung des jeweiligen Bundeslandes liefert die Grundlage für die Genehmigung.

Für den Fußball-Zweitligisten SSV Jahn Regensburg bedeutet die 20-Prozent-Regelung, dass 3.042 Fans in das 15.210-Menschen-fassende Jahnstadion dürften.