© Carolin Winkelmeier Sparkasse Regensburg

Spenden statt Weihnachtsfeiern: Sparkasse Regensburg spendet 10.000 Euro

Viele Menschen haben in diesem Jahr auf die betriebliche Weihnachtsfeier verzichten müssen- so auch die Mitarbeiterinnnen und Mitarbeiter der Sparkasse Regensburg. Doch sie haben aus der Not eine Tugend gemacht und sich entschieden, das normalerweise für solche Feiern zurückgelegte Geld lieber zu spenden. So sind insgesamt 10.000 Euro an wohltätige und soziale Einrichtungen in der Region gegangen, zum Beispiel an Traumzeit e.V., einem Verein der es sich zum Ziel gemacht hat, die Herzenswünsche krebskranker Kinder zu erfüllen. Aber auch die Rengschburger Herzen, der Tierschutzverein Regensburg und viele weitere Einrichtungen sind mit einer Spende bedacht worden.

 

Die Mitteilung der Sparkasse Regensburg

Aufgrund der Corona-Pandemie und der geltenden Kontaktbeschränkungen haben im letzten Jahr viele Weihnachtsfeiern nicht stattgefunden. Auch bei der Sparkasse Regensburg wurde auf das traditionelle, gemütliche Beisammensein in der Vorweihnachtszeit verzichtet. „Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben entschieden, stattdessen die normalerweise von der Sparkasse zur Verfügung gestellten Budgets für wohltätige Zwecke zu spenden,“ so Vorstandsmitglied Manfred Pitzl.

10.000 Euro sind dabei an zehn wohltätige und soziale Einrichtungen gegangen, darunter 3.000 Euro an Traumzeit e.V., 2.000 Euro an die Rengschburger Herzen und 1.000 Euro an den Tierschutzverein Regensburg e.V.

„Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben zahlreiche Vorschläge für viele unterschiedliche Spendenzwecke eingereicht und im Rahmen einer Online-Abstimmung entschieden, wer welchen Beitrag erhält. Wir haben jeden eingereichten Vorschlag bedacht,“ erklärt Manfred Pitzl die schöne Aktion.

Von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Sparkasse Regensburg, die Vorschläge eingereicht haben, wurden nun die Spendenschecks symbolisch übergeben.

Nadine Guggenberger von Traumzeit e.V. bedankt sich im Namen des Vereins für die großzügige Spende: „Wir freuen uns sehr über den stolzen Betrag von 3.000 Euro. Unser gemeinnütziger Verein hat es sich zum Ziel gesetzt, krebskranken Kindern und deren Familien Herzenswünsche zu erfüllen und bei gemeinsamen Aktionen unvergessliche Stunden zu ermöglichen. Nur dank so großzügiger Spenden können wir weiterhin an unserem Ziel festhalten.“ Und auch Arno Birkenfelder vom Verein Rengschburger Herzen bedankt sich für die großzügige Spende: „In und um Regensburg gibt es viele bedürftige Menschen, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen. Unser Verein hilft und unterstützt Bedürftige; insbesondere sozial Schwache, Obdachlose, Rentner, Familien mit Kindern, Alleinerziehende, vernachlässigte ältere Menschen und Heimbewohner. Wir freuen uns sehr über die tolle Aktion der Sparkasse.“

„Wir werden mit der Summe konkrete Hilfe für in Not geratene Tiere in Stadt und Landkreis Regensburg leisten – denn das ist unsere wichtigste Aufgabe“, erklärt Susanne Habenschaden vom Tierschutzverein Regensburg e.V. „Ein herzliches Dankeschön an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Sparkasse Regensburg für diese schöne Weihnachtsspendenaktion.“

„Ein sehr herausforderndes Jahr liegt hinter uns. Deswegen freut es uns umso mehr, zum Abschluss des Jahres 2020 der Region etwas zurückgeben zu können. Mein Dank gilt hierbei vor allem Ihnen und Ihrer wertvollen, ehrenamtlichen Tätigkeit“, richtete Manfred Pitzl seine Worte an die Vertreter der gemeinnützigen und sozialen Vereine.

Eine Spende von jeweils 600,00 Euro erhielten: Verein zweitesLEBEN e.V.; Mütter in Not e.V.; SG Walhalla e.V.; VKM Regensburg, Verein für körper- und mehrfachbehinderte Menschen e.V.; Soziale Futterstelle Regensburg e.V.; KUNO-Stiftung; „Hoffnungsfunken“ – Deutscher Kinderschutzbund Kreisverband Regensburg/Oberpfalz e.V.

Pressemitteilung/MF