Sigurdsson komplettiert Kader

Der isländische Mittelstürmer Hannes Sigurdsson (31) schloss sich dem SSV Jahn Regensburg kurz vor Ende der Wintertransferperiode an. Er unterschreibt einen Vertrag bis zum 30.06.2015. Jonas Erwig-Drüppel, Noah Michel und Christoph Rech verlassen den Jahn dagegen.

Mit der Verpflichtung des 31-jährigen Angreifers Hannes Sigurdsson schloss der SSV Jahn Regensburg zum Ende der Transferperiode, die bis zum 02.02. lief, seine Per-sonalplanungen ab: „Mit Hannes Sigurdsson haben wir die gewünschte zusätzliche Option für das Sturmzentrum gefunden. Hannes ist ein robuster, geradliniger Stürmer, der dort hingeht, wo es weh tut“, so Christian Keller, Geschäftsführer Profifußball beim SSV Jahn. Sigurdsson wusste neben seiner Vita auch durch sein Probetraining beim Jahn zu überzeugen. Die leichte Sprunggelenksverletzung, die er sich während des Probetrainings zuzog, wird seinen Einsatz jedoch gegen den FC Hansa Rostock noch verhindern. Anschließend soll der Isländer für den Jahn dann aber auf Torejagd gehen.

Hannes Sigurdsson lief 13 Mal für die A-Nationalmannschaft Islands auf. Der 1,90 Meter große Linksfuß war im Laufe seiner Karriere in vielen verschiedenen Ländern, unter anderem in England, Russland und Schweden aktiv. Zu seinen Arbeitgebern gehörten dabei auch namhafte Clubs wie Stoke City und Bröndby IF. Sigurdsson spricht Deutsch, was für den Jahn ein zentrales Auswahlkriterium war. Seine Lebensgefährtin stammt aus Passau und lebt in München. Auch deshalb freut sich der Isländer auf die Zeit beim SSV Jahn: „Natürlich trifft es sich gut, dass ich nun nahe der Heimat meiner Freundin spielen kann. Vor allem aber reizt mich die sportliche Herausforderung beim Jahn. Ich will mit allem, was ich habe helfen, den Jahn in der 3. Liga zu halten.“ Der Vertrag von Hannes Sigurdsson, der beim Jahn die Rückennummer 23 erhält, besitzt eine Gültigkeit bis zum 30.06.2015.

Gleichzeitig wurden drei Spieler abgegeben. Die Verträge mit Noah Michel und Jonas Erwig-Drüppel wurden aufgelöst. Beide haben bereits einen neuen Verein gefunden. Michel wechselt zum Hessenligisten FC Bayern Alzenau. Erwig-Drüppel schnürt künftig in der Regionalliga Nord für den VfB Oldenburg die Schuhe. Außerdem verleiht der SSV Jahn Verteidiger Christoph Rech an den SV Wacker Burghausen, wo der 21-jährige in der Rückrunde Spielpraxis sammeln soll. Christian Keller glaubt, dass damit auch für die Spieler, die jeweils beste Lösung gefunden werden konnte: „Noah, Jonas und Chris hätten bei uns in der Rückrunde aller Voraussicht nach keine Chance auf jene Einsatzzeiten gehabt, die in ihrem Alter wichtig für die fußballerische Weiterentwicklung sind. Wir wünschen Noah und Jonas, dass sie diese Einsatzzeiten bei ihren neuen Vereinen bekommen werden. Bei Chris versprechen wir uns, dass wir im kommenden Sommer einen besseren Spieler zurückbekommen, der dann bei uns wieder angreifen kann.“

 

pm