„Sicher in den Frühling“: Blitzeraktion in der Oberpfalz

Seit heute um 6 Uhr Morgens intensiviert das Polizeipräsidium Oberpfalz seine Geschwindigkeitsmessungen eine Woche lang. Bis kommenden Donnerstag Morgen will die Polizei verstärkt auf Raserjagd gehen. 

Trotz sinkender Unfallzahlen gab es im vergangenen Jahr noch immer 740 Verletzte bei Verkehrsunfällen in der Oberpfalz. Jeder dritte Einwohner des Freistaates werde im Laufe seines Lebens in einen Verkehrsunfall verwickelt. Geschwindigkeitsübertretungen sind darunter noch immer die Hauptunfallursache bei tödlichen oder lebensbedrohlichen Verkehrsunfällen.

Das Polizeipräsidium Oberpfalz will mit der Aktion auf bestehende Tempolimits hinweisen und Autofahrer nachhaltig zur Einhaltung der Verkehrsregeln bringen. Ziel sei es aber auch generell, ein Auge auf Verkehrssicherheit und Rücksicht auf andere Verkehrsteilnehmer zu werden. Die Aktion steht unter der Überschrift „Sicher in den Frühling“.

 

SC / pm