Schweinfurt schlägt EVR zu Hause

Der EV Regensburg ist in der Best-of-Five-Serie in den Play-Downs der Oberliga-Süd mächtig unter Druck geraten. Gestern Abend mussten er sich im Dritten Spiel in der Donau Arena mit 1:3 den Schweinfurter Mighty Dogs geschlagen geben. Das einzige Tor für die Hausherren erzielte Chris Carpraro. Die Schützlinge von Trainer Martin Helmig stehen nach einer erneut enttäuschenden Leistung jetzt mit dem Rücken zur Wand. Am kommenden Freitag muss in Schweinfurt ein Sieg her – um dem Ziel Klassenerhalt wieder etwas näher zur rücken.

 

CS