Schwandorf: Zwei Tote in Haus gefunden – Mutmaßlicher Täter verhaftet

1.7.2020

Wie die Polizei mitteilt, konnte der flüchtige Tatverdächtige mittlerweile gefasst werden. Nachdem sogar international nach dem Mann gesucht wurde, konnte er am Mittwoch (1.7.) in Tschechien festgenommen werden.

Zuvor war der mutmaßliche Täter längere Zeit auf der Flucht, nachdem am Montag in einem Schwandorfer Ortsteil zwei Leichen gefunden worden waren. "Die Fahndung läuft ununterbrochen", sagte ein Polizeisprecher am Dienstag. Die Obduktion bestätigte, dass beide Personen durch mehrere Stichverletzungen zu Tode gekommen sind.  Die Staatsanwaltschaft Amberg und die Kriminalpolizeiinspektion Amberg gehen derzeit davon aus, dass eine 57-jährige Hausbewohnerin und ihr 69-jähriger Lebensgefährte in den frühen Abendstunden des Samstags (27. Juni) getötet wurden und ermitteln derzeit wegen des Verdachts des Mordes in zwei Fällen. Zur Aufklärung der Tat hat die Kriminalpolizeiinspektion Amberg eine Ermittlungsgruppe (EG) „Kreuzfeld“ gegründet.

 

Domazlice/Büchelkühn: Mutmaßlicher Doppelmörder in Tschechien gefasst
Der 57-Jährige mutmaßliche Doppelmörder wurde am Mittwochnachmittag von der tschechischen Polizei in der Nähe von Domazlice festgenommen. Er wird verdächtigt, seine ehemalige Lebensgefährtin und ihren Freund im Haus in Büchelkühn - einem Ortsteil von Schwandorf - erstochen zu haben.

 

 

Die Mitteilung der Polizei

Die umfangreichen und internationalen Fahndungsmaßnahmen der Kriminalpolizeiinspektion Amberg (Ermittlungsgruppe „Kreuzfeld“) und der Staatsanwaltschaft Amberg nach dem gesuchten Tatverdächtigen Karlheinz Rappl führten am Mittwoch, den 1. Juli zum Erfolg.

Karlheinz R. wurde vor wenigen Stunden nach einem Zeugenhinweis bei Domazlice (Tschechische Republik) durch die tschechische Polizei festgenommen.

Polizeimeldung / MF

 

01.07.2020

Der mutmaßliche Doppelmörder Karlheinz R. ist in Bad Kötzting gesehen worden. 

Laut Medienberichten hatte der Gesuchte ein Kontaktverbot zu seiner ehemaligen Freundin und diese per Whatsapp bedroht.

30.06.2020

Der mutmaßliche Täter ist weiter auf der Flucht. "Die Fahndung läuft ununterbrochen", sagte ein Polizeisprecher am Dienstag. Die Obduktion bestätigte am heutigen Dienstag, dass beide Personen durch mehrere Stichverletzungen zu Tode gekommen sind. Die intensiven Fahndungsmaßnahmen nach dem Verdächtigen dauern an.

Die Staatsanwaltschaft Amberg und die Kriminalpolizeiinspektion Amberg gehen derzeit davon aus, dass eine 57-jährige Hausbewohnerin und ihr 69-jähriger Lebensgefährte in den frühen Abendstunden des Samstags (27. Juni) getötet wurden und ermitteln derzeit wegen des Verdachts des Mordes in zwei Fällen. Zur Aufklärung der Tat hat die Kriminalpolizeiinspektion Amberg eine Ermittlungsgruppe (EG) „Kreuzfeld“ gegründet.

Im Rahmen der Fahndung wurden unter anderem mehrere Objekte im Landkreis Schwandorf durchsucht. Gegen den mutmaßlichen Täter Karlheinz R. wurde zudem ein internationaler Haftbefehl beantragt.

Zwischenzeitlich sind mehrere Dutzend Hinweise aus der Bevölkerung eingegangen, die derzeit mit Nachdruck sorgfältig überprüft und abgearbeitet werden.

Zuletzt wurde der gesuchte Karlheinz R. am Sonntagvormittag in einer Tankstelle in Altenkreith (OT von Roding, LKR Cham) gesehen und gefilmt. Die aktuellen Fahndungsmaßnahmen erstrecken sich zur Zeit auch auf das Gebiet rund um Furth im Wald und Bad Kötzting.

Nähere Auskünfte sind mit Blick auf das laufende Verfahren nicht möglich.

 

 

Erstmeldung

Zwei tote Personen wurden am späten Montagvormittag (29.06.20) in einem Einfamilienhaus in Büchelkühn aufgefunden. Die Kriminalpolizeiinspektion Amberg hat gemeinsam mit der Staatsanwaltschaft Amberg die Todesfallermittlungen vor Ort aufgenommen und geht derzeit nicht von einem natürlichen Ableben der Personen aus.

Nähergehende Angaben zu den Umständen oder den Personen sind zum gegenwärtigen Zeitpunkt mit Blick auf die laufenden Ermittlungen nicht möglich. Dazu wird nachberichtet.

 

Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberpfalz