Schwandorf: Mit Gaspistole ins Gesicht geschossen

Ermittlungen führt die KPI Amberg gegen eine 26-jährige Frau aus Schwandorf. Sie steht im dringenden Verdacht am 23.07.2015 gegen 22:30 Uhr in der Einfahrt eines Wohnanwesens an der Ecke Pesserlstraße/Paststraße einen ihr bekannten 16-jährigen Schwandorfer mit einer Gaspistole aus nächster Nähe ins Gesicht geschossen zu haben.

Das Opfer erlitt Verletzungen im Gesichtsbereich und musste noch in den Nachtstunden vom Krankenhaus Schwandorf in ein Regensburger Krankenhaus verlegt werden. Glücklicherweise stellten sich die Verletzungen als nicht so schwerwiegend wie zunächst befürchtet heraus.

Mit an dem Geschehen beteiligt war der 29-jährige Begleiter der Frau. Die Art seiner Beteiligung und die Hintergründe für die Tat an sich sind Gegenstand der derzeit laufenden Ermittlungen.
Am 24.7.2015 erfolgte auf Antrag der Staatsanwaltschaft Amberg in den Vormittagsstunden die Vorführung der 26-jährigen Tatverdächtigen beim Amtsgericht Regensburg. Der Richter erließ gegen die Frau Haftbefehl wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung. Unter dem Erlass von Auflagen wurde dieser außer Kraft gesetzt.
Die Wahrnehmungen von Zeugen zu diesem Geschehen sind für die Ermittler der KPI Amberg von großer Bedeutung und werden unter der Telefonnummer: 09621/890-0 entgegengenommen.

PM/MF