Schule ohne Rassismus – EVR übernimmt Patenschaft

Der EV Regensburg setzt sich gemeinsam mit der Mittelschule Wörth gegen Rassismus ein. Am Dienstag (01. Dezember) übernahm der Verein offiziell die Patenschaft bei dieser Aktion.

Stefan Schnabl, der Hauptamtliche Nachwuchstrainer des EV Regensburg, war vor Ort, um symbolisch das Erkennungsmerkmal für “Schule ohne Rassismus | Schule mit Courage“ zu überreichen. Gerade in der heutigen Zeit, in der viele aufgeschreckt die Medienberichte zu diesem Thema verfolgen, ist solche Arbeit von hoher Wichtigkeit.

Die Schüler der Mittelschule Wörth wurden über die Thematik ausführlich vom Landratsamt Regensburg informiert und sprachen sich deutlich für das Projekt an ihrer Schule aus. Nicht jede Schule kann an diesem Programm teilnehmen und so waren die Informationen seitens der Lehrkräfte an die zahlreichen Kinder sowie Jugendlichen wichtig, um die die dafür erforderlichen Unterschriften beisammen zu bekommen.

Der Titel wurde zur großen Freude der Schulleitung von 82% aller Befragten akzeptiert und auch beantragt. Somit freut sich auch der EV Regensburg, dass zukünftig in der Mittelschule Wörth das Thema Rassismus behandelt wird und die Schüler sensibilisiert werden. Diskriminierungen sollen ein Ende finden und dafür übernimmt der Regensburger Club gerne die Patenschaft.

Pressemitteilung/MF