Roding: Motorradkontrollen zum Verkehrssicherheitsprogramm 2020

Im Rahmen des Verkehrssicherheitsprogramms 2020 haben am Sonntag, 21.06.20, Beamte der PI Roding und der Motorradkontrollgruppe des Polizeipräsidiums Oberpfalz Kontrollen durchgeführt. 

Zwishen 12:45 Uhr und 18:00 Uhr wurden im Dienstbereich der Polizeiinspektion Roding circa 100 Motorräder und 20 Kraftfahrzeuge kontrolliert. Dabei wurde mittels Lasergerät teilweise auch die Geschwindigkeit mit überprüft.

Bei der Geschwindigkeitsüberprüfung waren 9 Verkehrsteilnehmer zu „schnell“ – es folgten 1 Anzeige und 7 Verwarnungen. Der „Spitzenreiter“ wurde dabei innerorts – bei einer erlaubten zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h – mit 71 km/h gemessen.

Bei den Motorradkontrollen mussten 2 Fahrer wegen Fahren ohne die erforderliche Fahrerlaubnis und 2 wegen fehlenden Versicherungsschutzes angezeigt werden. Bei 8 kontrollierten Krafträdern war die Betriebserlaubnis aufgrund technischer Veränderungen erloschen.

Es wurden ferner 2 Anzeigen wegen mangelhafter Reifen, 1 Anzeige wegen falscher Namensangabe, 9 Mitteilungen über Fahrzeugmängel, sowie 1 Kontrollaufforderung wegen fehlender mitgeführter Fahrzeugpapiere/Führerschein erstellt.

Zudem wurde ein Fahrradfahrer beanstandet, welcher mit dem Mobiltelefon während der Fahrt telefonierte.

 

Pressemitteilung PI Roding